AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316731 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Hitze im Auto sehr gefährlich 06.07.2013



Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Bonn weist darauf hin, dass Hitze im Auto die Fahrer aggressiv machen kann und das Konzentrations- und Reaktionsvermögen lassen unbemerkt nach.

Laut dem DVR erhöht eine mittlere Temperatur von etwa 27 Grad die durchschnittliche Unfallzahl innerhalb von Ortschaften um 11 Prozent. Bei mehr als 30 Grad steigt die Unfallzahl sogar nochmal um das doppelte auf 22 Prozent. Wer keine Klimaanlage im Auto hat, sollte also darauf achten regelmässige Pausen einzulegen und reichlich zu trinken. Das Auto sollte wenn möglich bei starker Hitze in einem Parkhaus oder auf schattigen Plätzen abgestellt werden, damit es sich nicht schon vor der Fahrt zu sehr aufheizen kann.