AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316797 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Vorsicht Wildschweine 25.10.2010



Wie jeden Herbst steigt nun wieder die Gefahr mit Wildschweinen zusammenzustoßen. Gerade wer gegen Abend oder während der Morgendämmerung fahren muss, sollte vorausschauend fahren.

Da im Herbst der Mais geerntet wird, der den Wildschweinen, sowie auch anderem Wild, nicht nur Nahrung war, sondern auch als Zufluchtsort gedient hat, besteht nun wieder erhöht die Gefahr, dass man dem Wild auf der Strasse begegnet. Da in diesem Herbst auch die anderen Nahrungsmittel für das Wild, wie Eicheln oder Bucheckern aus dem Wald, knapp sind, wird es dieses Jahr, laut eines Jagdverbandes, zu mehr Wildunfällen kommen. Die Wildschweine müssen dann in der Dämmerung grössere Strecken zurücklegen um Essen zu finden. Man sollte auf alle Fälle immer die "Wildwechsel" Verkehrsschilder beachten. Falls Wild auf der Strasse zu sehen ist, sollte man langsam Abbremsen, Hupen und auf alle Fälle das Fernlicht abschalten. Das Wild wird dann so meistens sofort wieder von der Strasse vertrieben.