AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316778 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Sichere Fensterheber 22.03.2010



Um das Einklemmrisiko bei elektrischen Fensterhebern zu verringern, soll ein Einklemmschutz, vor allem bei kleinen Kindern, vor Verletzungen schützen.

Da sogar schon bei kleinen, elektrischen Fensterhebern der Fenster Kräfte von bis zu 30 Kilo erzeugt werden, sollte das Einklemmrisiko durch einen Einklemmschutz verhindert werden. Dieser Sicherheitsmechanismus basiert laut einer Autozeitschrift auf einem so genannten "elektronischen Mess-System", dass das Einklemmen von Armen, Händen oder Fingern verhindert. Wenn man beispielsweise die Hand oder einen Finger in der Scheibe einklemmt, stoppt das Fenster automatisch und geht dann von alleine wieder einige Zentimeter auf, so dass man problemlos, ohne grössere Verletzungen seine Hand wieder aus dem geöffneten Fenster herausziehen kann.