AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316794 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Re-Import besser? 23.04.2008



Nicht bei jedem Re-Import, (das bezeichnet Fahrzeuge, die in Deutschland für ein anderes Land gebaut wurden und aus diesem Land dann wieder nach Deutschland verkauft werden) eines Fahrzeuges spart man Geld!

Wer sich ein Auto zum Beispiel aus den USA kommen lassen will, spart nicht automatisch dabei. Man muss vielmehr beachten, ob man mit den Kosten, die auf Grund der MwSt. aus beiden Ländern, des Transportes, der Umrüstung und des Zolls auf einem zukommen, am Ende nicht sogar tiefer in die Tasche greift.