AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316799 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Strafzettel auch nachträglich 02.08.2007



Ab 2008 sollen Autofahrer, die im Ausland zu schnell unterwegs sind oder auch falsch geparkt haben, teuer dafür bezahlen, sobald sie wieder in Deutschland sind.

Einer neuen EU-Regelung nach, soll ein Fahrer der zum Beispiel im Ausland zu schnell fährt, zur Kasse gebeten werden, sobald er wieder in seinem Heimatland ist. Vom Heimatland sollen in Zukunft Bußgelder ab 70 Euro eingetrieben werden. Der Gesetzesentwurf soll im Herbst 2007 im Kabinett besprochen werden.