AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316757 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Versicherung zahlt nicht immer 02.05.2007



Wer sein Navigationsgerät im Auto immer für mitversichert hält, liegt falsch. Laut einem Beschluss eines Landesgerichtes müssen Teilkaskoversicherungen nicht immer für die Entschädigung gestohlener Navigationsgeräte aufkommen.

Aufkommen müssten Versicherungen nur, wenn die Navigationsgeräte im Fahrzeug eingebaut sind, also ein fester Bestandteil des Wagens sind. Um ganz sicher zu sein, dass das Navigationsgerät versichert ist, sollte man mit seiner Versicherungsagentur reden und gegebenenfalls bei seiner Hausratversicherung nachfragen, ob das Gerät dort mitversichert werden kann.