AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316740 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Wagen muss geprüft werden 20.03.2007



Wenn man seinen Wagen in einer Werkstatt auf Gasbetrieb umbauen lassen möchte, muss die Werkstatt vorher testen, ob der Wagen überhaupt auf Gasbetrieb umgebaut werden kann.

Ein Mann hat eine Werkstatt verklagt, die einen Wagen umgebaut hatte und vorher aber nicht überprüft hat, in wie weit das überhaupt möglich ist bei dem Model. Als der Fahrer des Wagens nach einigen Tausend Kilometern zur Inspektion musste, wurden erhebliche Mängel festgestellt, die durch den Umbau entstanden waren und den Motor bereits ziemlich hingerichtet hatten. Der Mann bekam vom Gericht Recht und die Werksatt musste Schadensersatz bezahlen und den Betrag für die Gasanlage zurückerstatten.