AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316858 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Nie mit abgelaufenem Saisonkennzeichen fahren 19.09.2006



Der ADAC warnt Kraftfahrzeughalter mit Saisonkennzeichen, immer darauf zu achten, dass die Kennzeichen nicht abgelaufen sind. Dies gilt auch bei Probefahrten.

Bei Nichtbeachten dieser Regel kann es unter anderem zu Geld und Freiheitsstrafen kommen sowie Punkten in Flensburg. Sollte ein Kraftfahrzeug mit abgelaufenem Kennzeichen unterwegs sein und in einen Unfall verwickelt sein, muss die Versicherung nicht für den Schaden aufkommen, das heißt, der Fahrzeughalter muss auch dann selber haften, wenn ein anderer das Fahrzeug gesteuert hat. Wer ein Fahrzeug auf der Strasse oder auf Parkplätzen abstellt, dessen Saisonkennzeichen abgelaufen ist, muss mit einer Strafe in Höhe von 40 Euro rechnen und bekommt außerdem 3 Punkte in Flensburg. Sollte es dazu kommen, dass das Kraftfahrzeug abgeschleppt werden muss, muss der Halter auch für diese Kosten aufkommen.