AKTUELLES
 

  UNSER TEAM
 

  DIE FAHRSCHULE
 

  DIE FAHRZEUGE
 

  DIE AUSBILDUNG
 

  KURSZEITEN
 

  BEHÖRDENGÄNGE
 

  FÜHRERSCHEINKLASSEN
 

  DIE PRÜFUNG
 

  DIE PROBEZEIT
 

  UNSERE PREISE
 





  DIE NACHSCHULUNG
 

  TREIBSTOFF SPAREN
 

  IMPRESSUM
 

  KONTAKT
 

  HÄUFIGE FRAGEN
 




  GÄSTEBUCH
 

  STARTSEITE
 

  DATENSCHUTZ
 


316829 Seitenabrufe
(c) Fahrschule Nagel 2005



Batterie nicht sofort wegwerfen
Gefährlicher Nebel
Ölverlust
Gefahr Allee
Sparen mit Fahrgemeinschaften
Scheiben auch innen Putzen
Gefahr Aquaplaning
Entspannung auf langer Fahrt
Schulterblick nicht vergessen!









Imke

Kathrin

Caro


Junior


Hohe Strafen für Motor warmlaufen lassen 07.02.2006



Laut der Stadtverwaltung München macht es wenig Sinn, den Motor im Stand warmlaufen zu lassen, da dieser beim Fahren im mittleren Drehzahlbereich schneller warm wird. Wer sein Auto drei Minuten im stehen aufheizen will, verbraucht im Leerlauf genauso viel Benzin wie für eine 1-Kilometer lange Strecke. Das warmlaufen lassen sei auch gefährlich für die Gesundheit, da der kalte Motor mehr als die doppelte Menge an Schadstoffen ausstößt. Laut der Stadtverwaltung München sei dies außerdem eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu 2500 Euro geahndet werden kann.